Accesskeys

ERCP

Das Endoskop wird durch die Speiseröhre, den Magen und den Zwölffingerdarm bis zur gemeinsamen Mündung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsenganges im Zölffingerdarm eingeführt. Anschliessend wird unter Durchleuchtung (=Röntgenstrahlen) Kontrastmittel in die Gänge gespritzt.

 

Manchmal ist es notwendig, Entscheidungen, über die weitere Therapie, während der Untersuchung vorzunehmen (Schnitt an der Einmündung der GW, Sondeneinlagen, Steinentfernung,...). Gelegentlich wird zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung "von innen" (Endosonographie) mit einem speziellen Instrument vorgenommen.

Servicespalte